Yamaha MT-09 Licht-Hupe / Fernlichtschalter

Das nächste Problem 🙁
hab beim (mehrfachen) verstauen der Kabel, dem LED-Zusatz-Vorschalt-Dingens ein Kabel (-> Bleistiftspitze) aus dem vergossenen Gehäuse gerissen…
Gibts ne reele Chance da ran zukommen?


Wenn nicht, dann ist das einzige Glück, dass davon nur die (nicht unbedingt benötigte) Positionsleuchte betroffen ist
Was sächt der Fachmann? Daumen runter?

Das mit der Schaltung hab ich separat ohne die orig. Schalter und Scheinwerferansteuerung gelöst, war erstmal das einfachste:

 

Masse = schwarz (-12V)
Scheinwerfersteuergerät = 94
Fern/Abblendlicht = 87
Lichthupe = 86
Hupe = 88
Hupschalter = 84
Schaltspannung Licht (vermutl.) = gelb (12V??)
Versorgungsspannung Licht (vermutl.) = blau 2 schwarze Punkte (12V??) Versorgungsspannung Hupe = braun
Schaltspannung = rosa (direkt an Hupe, ergo 12V)

Geplante Modifizierungen: 

1. Fernlicht inkl. Zusatzfernlicht
„gelb“ (evtl. „blau 2 schwarze Punkte“) — Diode — Relaisschaltspannung-Zusatz-Fernlicht
Also mit „normalem“ Schalter die Zusatzbeleuchtung schalten.

Frage:
„blau 2 schwarze Punkte“ kommt mutmaßlich als Versorgungsspannung aus dem Scheinwerfersteuergerät
Also geht „gelb“ als Schaltspannung zurück ins Steuergerät und zweigt zur Fernlichtkontrolleuchte ab (auf dem Ausschnitt nicht zu sehen)
Also wieviel Volt hat:  „gelb“ bzw. „blau 2 schwarzen Punkte“? Kann ich daran den Schalteingang eines 12V Relais hängen, vorsichtshalber noch mit ner Diode dazwischen, dass nix zurück kann
Kann ich da was fetzen, wenn ich mit nem Messgerät die Spannung ermitteln will?

2. Hupe inkl. Fernlicht
Betätigen der Hupe aktiviert automatisch Fernlicht:
Sollte das Steuergerät mitspielen, dann via „normales“ Fernlicht inkl. Zusatzfernlicht:
„Rosa“ — Diode — „blau 2 schwarze Punkte“
Wenn nicht:
„Rosa“ — Diode — Zusatzscheinwerferrelais

Hier das Verzeichnis mit Schaltplan „Hilighted“  Klick

Aufrufe: 56