Ablenkung in der Schule?

“Schulterfrei in die Schule zu gehen ist verboten, das lenkt die Jungs ab”

Das ist, was ich zu meiner Mum gesagt hab, ist ca n Monat her.
Die ist Baujahr 68 und meinte daraufhin ganz trocken zu mir:
“Weisst du was auch ablenkt? Der gelbe Schritt der weißen Hose meines damaligen Klassenlehrers oder die frisch lackierten Fußnägel, die an der Nylonstrumpfhose geklebt haben von der Sekretärin damals, das hat abgelenkt”
Versteh ich, Argument dagegen ist natürlich das Klassische “Das waren ganz andere Zeiten damals!”
Klar, aber die heutige Jugend produziert nicht plötzlich mehr Testo und geilt sich an Schultern auf, im Gegenteil, die heutige Jugend (ja mich von mir aus auch noch eingeschlossen Bj. 2003) kann sich mit bisschen googeln hier, bisschen googeln da auch ganz anderes im Internet anschauen. Die sind abgehärtet und flippen nicht gleich im Dreieck wenn sich Schultern ODER GAR KNIE sehen.
Und nicht nur nicht die heutige, glaub nur, auch nicht die damalige.

Was alles ablenken kann, könnt ihr euch ja gar nicht vorstellen. Während der Junge vorne rechts fast genau vor der Tafel sein ADHS nicht im Griff hat und gebannt auf die Fliege schaut, die seit 30min an der Decke krabbelt, sitzt der andere Junge ganz hinten gebannt da, und schreibt seit 60min ununterbrochen fleißig mit. Während also der eine Schultern total anziehend findet, weils fast ne halbnackte Frau ist, sitzt der andere bei komplett nackten da und denkt sich gar nichts, außer wie cool das nächste CSD wird.

Wo das Mittemaß setzen, wenn es keins gibt?
Moral von der Geschicht ist tatsächlich nur, dass ich mich mal auskotzen wollte, danke, für eure Aufmerksamkeit.

Views: 301

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.