Demokratiegegnern darf man nicht demokratisch begegnen.

So sehr das Balsam auf so manch geschundene Seele ist. NEIN.

Demokratie lebt von der Auseinandersetzung. Wer sich durch Verfassungsfeinde legitimiert führt die Verfassung zu ignorieren bewegt sich -sorry- nicht auf demokratischem Boden.

Das muss die Demokratie aushalten. Wenn sie das nicht tut und denkt ‘das? nee, daaas geht gar nicht!‘ dann ist das leider nur gut gemeint aber schlecht gemacht.

Und letztlich macht man sich genau damit die Argumente und Vorgehensweise der Demokratiegegner zu eigen.

-Ja, es tut weh.

Als seinerzeit Petrus aufsprang seinen Guru zu verteidigen, da kostete ihn das einen seiner Löffel. Und? -Hat, wie mer weiß, nix gebracht. Naja, vermutl. hatter dann später den Hahn schlechter gehört.

Und noch einer:
Als da mal einer kam, um dem Buddha zu zeigen, was er von ihm hält -und ihm ins Gesicht spuckte -ja, da war auch einer seiner Anhänger Feuer und Flamme diesem Ungläubigen eins aufs Maul zu geben. -Hä? Genau! -Buddha soll ihn am Ärmel zurückgehalten haben. Mit dem Hinweis, ‘schon cool, wenn ich mal wieder sehen kann, dass mich rein gar nix ausser Ruhe bringt’ (Naja, oder so ähnlich.)

Die Demokratie muss Scheiße einfach aushalten können.

Klar, die muss beseitigt werden. Aber nicht, indem sie unter den Teppich gekehrt oder als verboten deklariert wird. Scheiße ist nun mal ein Teil des Lebens. Das muss man akzeptieren -auch wenn man davon braune Spritzer abbekommt. Viel schlimmer wärs, mer dürfte wg. political correctness net mehr aufs Klo.

Das wird uns irgend wann auf die Füsse fallen.

Ist es bereits.

Aber das ist doch nicht das Problem. Im Grunde haben wir hier überhaupt keine Probleme. Es sind Marginalien von Gelangweilten, Genervten, die sich nicht ausreichend respektiert fühlen.
Was sie nicht bemerken ist,

• dass ihr Engagement nicht sehr Respekt gebietend ist -sie können sich also noch ewig auskotzen

• Sie die Möglichkeit des Auskotzens als selbstverständlich erachten -was es weltweit betrachtet nicht zwingen d ist

• dass sie die Zeit, die sie mit Festhalten an ihren unrespektierten,  unreflektierten Einstellungen unwiederbringlich von ihrer verbleibenden Lebenszeit subtrahieren können

Unendlich lange Diskussionsstränge zeigen, dass selbst die beschissensten Meinungen geäußert werden dürfen. -Ist das jetzt gut? Solange es ambitionierte Demokraten gibt, die das nicht unkommentiert stehen lassen?

Wie oben zitiert, irgendwann fällt jedem seine Scheiße auf die Füße -und derjenige, der sich ernsthaft ohne Scheiße fühlt, sollte dringend zum Proktologen.

Indes, sich als Erwachsener allen Ernstes gegen Teenager einzuschießen? -Ökofaschisten? Kann’s sein, dass hier schlicht viele an ihren Erziehungsauftrag gescheitert sind und jetzt, nachdem sie bemerken, dass was nicht stimmt, das auf die Greta zurückführen?

Allen Ernstes auf die Greta? -Hey, das sind Kinder! K-i-n-d-e-r! Und was genau haben die von uns gelernt? Dass das Handy, das sie sich im Schweiße ihres Angesichts erbettelt haben jetzt plötzlich ein Seltenes-Erden-NoGo ist?

Ja, sagt mal, wo waren unsere heutigen Erkenntnisse damals?
Aber jetzt den dicken Hammer auspacken und klar Schiff machen und die Greta zum Teufel jagen? -Na denn mal zu. -Lass mich raten, wir sind vom Fach?

Oder geben wir nur stumpf chronologisch weiter, was uns selber widerfuhr?

Populisten thematisieren einen Gegensatz zwischen Volk und Elite, nehmen dabei geflissentlich in Anspruch, auf der (richtigen) Seite des einfachen Volkes zu sein.

Ja, genau: jede Seite weiß genau nur sie ist im Recht.

Allein dieser Umstand könnte Nachdenkliche dazu bringen, hööööchste Zweifel an der Gültigkeit dieser Aussagen anzumelden.

Nix anderes machen die Kiddies. -Sie Haben massive Zweifel.

-Und was tun die Poppus?

Sie -selbst außerstande irgendeine nur halbwegs probate Lösung zu präsentieren- verlangen umgehend die Antwort auf nicht weniger als alle Probleme.

-Was? Keine Lösung? -Wenn das mal keine klare Bestätigung ihres hemdsärmligen Stammtischdiskurses vom letzten Abend-Gelage ist:
Never change a saufing Stammtisch!

Und die Mathematik gibt ihnen Recht: gemäß diverser Grundsätze gibt es kein Nichts. Also muss es ja was sein, na denn: Prost!

 

Schuldige sind schnell gefunden. Wer? –Die gewählten Volksvertreter natürlich. Die lassen sich trefflich pauschal diffamieren.
Hört ihr euch eigentlich selbst schon mal zu? Ich bin echt besorgt und teilweise bekomme ich Angst, wenn ich lese was hier so in den Köpfen einiger vorgeht.

Das Problem liegt aber doch wo ganz anders.

Wir sind -ausnahmslos- von Geburt an manipuliert worden. Und, nein, das war keine Verschwörung. Das war nicht vermeidbar.

Was wir alle (auch Greta) immer wieder übersehen, dass diese Wissensübertragung, Moral, Verantwortung etc. ja nicht bei uns im besonderen begann.

Gell? -Eltern, Großeltern etc. wurden ja auch alle erzogen und manipuliert.

Wenn einem nun unbewusst klar wird, dass a lot of shit häppens -dann stimmt das.
Und genau das bemerken irgendwie alle.

Völlig egal ob Grün, Blau, Braun, Rot, Schwarz, Gelb oder wtf welche Farbe auch immer.

Die Tönungen halten trefflich als Diskussionsgegenstand her -weil die Farbenzugehörigkeit einen bekanntlich als unantastbaren Wahrheitsträger identifiziert. -Ja, genau. Und zwar jeden -Farbe? -Völlig wurscht.

Und wer geht jetzt die eigentlichen Probleme an?

Gute Frage. Nächste Frage. Die Colorierten haben für sowas per se keine Zeit, die sind gerade mit ihren gegenseitigen Zerfleischungs-Prozessen völlig ausgelastet.

Und dann? Dann platzt den Kindern der Kragen. Echt jetzt? Den Kindern?

Hey! Wer kann denn Kinder Ernst nehmen? Und überhaupt, welche Farbe haben die denn? Keine? Verfluchte Ökoterroristen. Weg damit. Die haben eh keine Lösungen. -Dann können wir ja mal gleich wieder so weiter machen, im Takte unsrer Unterbelichtung, oder?

Nieder mit der Dummheit!
Und: nobody ist der einzige, der absichtlich dumm ist!
Der arme Nobody…

Aufrufe: 350

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

13 − 6 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.