Hup den Geist(losen)

Ich hör immer nur hupen?

Und, da isse wieder, die Schrecksekunde, urplötzlich wird die eigene Fahrbahn vom Entgegenkommenden -wie auch immer motovierten- Geisterfahrer geschnitten!
Wer jetzt nicht sofort seinen eigenen Fahrbahnrand nutzt ist schnell  Schnee von Gestern. -Und das ist alles andere als selten.
Was macht mer? Mer weicht aus und überstehts stillschweigend.

Wieso eigentlich stillschweigend?

In der kürze der Milisekunden is nu mal null Zeit für jedwede Bekundung von Ungehaltenheit.

-Stimmt und stimmt nicht.

Auch weniger langjährige Biker haben nen siebten Sinn. Und im Grunde isser ned mal nötig.
Beispiel?
Auf ner kurvenreichen Strecke, in ne nicht einsehbare Kurve  stechen:
“Was, wenn mir einer falsch entegenkommt?” -Ne überlebenswichtige Frage. Klar, ich weiche aus. Bin im Grunde schon fast im Notlaufprogramm, kann es bei Bedarf sofort aktivieren.
Und nu?
Füg ich dem Notlaufprogramm n Novum hinzu.

Ein Novum?

Jep. Ich hab den Daumen am Hupschalter. -Und wenner dann ins Eck sticht, der Geist(lose), wird aber sowas von sofort der Knopp gedrückt -während ansonsten das übliche Ausweichprogramm abläuft.

Und du glaubst dass das hilft?

In der aktuellen Situation vlt. zu spät.
Aber.
Hupen wirkt. Der Geist(lose) erhält sozusagen Hup-back.

Ach. Der lacht sich nen Ast und daddelt weiter wie gewohnt.

Klar, steht zu erwarten. Aber wenn der nächste und übernächste Biker oder PKW-Kutscher das Schnippeln auch kommentiert, wird nach und nach die Lernkurve bissi steiler für den Scheiß den er da auf der Gegenfahrbahn baut.

Verstehe. Das ganze funktioniert nur im Schwarm.

Genau.
Und der Schwarm hupt ab sofort den Geist(losen)!

Bitte weitersagen!

Aufrufe: 124

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

eins × 3 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.