Der verkannte Rocker

Ein Schüttel dich Reim

Hat der Rocker einen Hieb,
guckt er ausversehn ganz lieb.

“Ich muss böser gucke länne”

Fällt ein Rocker von seim Hocker,
war the fuck der Sattel locker.

Und kegelt dann über die Straße:
nein, nein, er fällt nie auf die Nase. Prüft lediglich die Asphaltgrifigkeit

Rauscht er tösend um die Ecke,
rasiert er sometimes gleich die Hecke.

Sagt er irgendwann: “Ja, ja”
wurde ihm wohl etwas klar.

Was genau, erfährt man nicht,
weil er nicht mit jedem spricht.

Sitzt er auf nem Haufen Stein,
fiel ihm sein Heimweg nicht mehr ein.

Schmerzt ihn ausnahmsweis ein Ohr,
hängts sicher im Venti-la-tor.

Wenn Flammen aus seim Auspuff stüben,
dann aß er Zwiebeln anstatt Rüben.

Fühlt er sich so richtig frei,
casht ihn ein die Polizei.

Und spielt er dann den wilden Mann,
zieht Knast ihn stets in seinen Bann.

Kommt er dort nach Jahren raus,
kennt ihn kein Aas mehr, welch ein Graus!

An’ Rollator schraubt er Fransen,
schiebt um die Ecke seinen Wammsen.

Na, geht doch!

Jetzt als alter Zauserich
guckt er endlich grauselich.

 

Hinweis:
Ähnlichkeiten mit lebenden Personen ist ausdrücklich purer Zufall und ehrlich sowieso komplett unbeabsichtigt. Eh klar.

Views: 263

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.